Glaubenssätze hinterfragen & Bedürfnisse erkennen

In dieser Folge besprechen Jeany und Flo ein Thema, das den beiden sehr am Herzen liegt, weil es die Grundlage für jede Art von zwischenmenschlicher Beziehung schafft: Glaubenssätze. Was ist das überhaupt, wie wirken sie auf uns und am wichtigsten: Wie können wir sie erkennen und hinterfragen?

Mit vielen Beispielsätzen, u.a. aus ihrer Instagram-Umfrage, illustrieren sie die teilweise Absurdität, mit denen wir uns diesen Glaubenssätzen unterwerfen. So wirken sich Schutzstragtegien, die unsere Realität den Glaubenssätzen anpassen sollen, massiv auf unsere Beziehungen aus.

Leider funktioniert unser Gehirn so, dass wir Glaubenssätze nicht einfach “loswerden” können. Dennoch gibt es Möglichkeiten, sich mit ihnen zu beschäftigen – auch davon erzählen Jeany & Flo in dieser Folge. Auch Bedürfnisse uns Selbstfürsorge hängen eng mit Glaubenssätzen zusammen und sind Thema.

“Wir messen uns selbst den Wert bei, den andere uns (z.B. durch Bezeichnungen) geben – in Beziehungen, Job usw.”

Jeany

Zuletzt geben sie einen Ausblick auf eine kommende Folge, in der es weiterführend um Erwartungshaltungen, Solidärität in Beziehungen und letztendlich auch um toxische monogame Kultur geht – die zu einem großen Teil auf Glaubenssätzen und Sozialisation beruht.

Welche Glaubenssätze hast du für dich herausgefunden? Schränken sie dich in deinem Leben ein bzw. empfindest du sie als leidvoll? Und wie fühlt sich ein Tag nichtstun (“mit Chips im Bett”) für dich an? Schreib es uns in die Kommentare oder verlinke uns bei Instagram. Wir freuen uns über deine Rückmeldung!

Querverweise

Verwandte Folgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.